Bodegas Corisca Rias Baixas

Bodegas Corisca Rias Baixas

CORISCA_Winzerein kleines Familienweingut im Besitz der Familie Fernandez in der Gemeinde von Salceda de Caselas, (Region: Galicia, Condado do Tea) in unmittelbarer Nähe zum Rio Miño, der hier die Grenze zwischen Galizien (Spanien ) und Portugal bildet. 

Es verfügt über 4 Hektar Albariño-Reben die heute (2017) 35 Jahre, also in qualitativer Hinsicht in bestem Alter sind.

Die authochtone Rebsorte Albariño ist seit Jahrhunderten bestens an das feuchte, atlantisch gepägte Klima angepasst. ‪ Sie wachsen auf mineralreichen Böden aus Granit, Kies- und Sand, eine optimale Voraussetzung zur Erzeugung hochwertiger Weine. Die Trauben sind klein und erreichen selten ein Gewicht von 200 g. Sie verfügen über eine dicke Schale, die vor Feuchtigtigkeit schützt, darin ist jedoch auch Resveratrol eingelagert, das Insekten wenig schmackhaft finden, dem Menschen aber Gutes tut
.
Der Ertrag je Hektar Weinreben liegt durchschnittlich bei 4.000 kg, daraus ergibt sich bei sanfter Pressung nur ca. 2.400 Liter Wein, der allerdings von höchster Güte ist. Da niedrige Erntemengen in normalen Jahrgängen (ohne langanhalendem Regen, Gewitter, Hagel, Frost)
immer ein Hinweis auf hochwertige Wein sind, kann man von Corisca einen der besten Rias Baixas erwarten, und nach dazu ragt er als Biowein aus der Masse der konventionell erezugten Weine heraus.

Generell genießt die Region Rias Baixas den Ruf, Spaniens beste und teuerste Weißweine zu liefern. Das alleine ist jedoch noch keine Garantie durchgehendes hohes Qualitätsniveau. 

Die Bodega Corisca der Familie Fernadez ist bisher das einzige Bioweingut im Rias Baixs - Gebiet und kommt mit dem dort herrschenden feuch-warmen Klimas Dank eines enormen Arbeitsaufwands mit der Rebsorte Albariño sehr gut zurecht und kann nicht nur einen ganz reinen, sondern auch einen hervorragenden RIAS BAIXAS Albariño erzeugen.

 

Bodegas Corisca, Rias Baixas Albariño DO, Biowein weiß

 

Corisca_Albarino

 

 

 

 

 

 

 

 

Corisca_6

  Bodegas Corisca ist ein schmuckes, kleines Weingut, das größtenteil von Wald und Hecken umgeben ist

Corisca_Reben2

 Reben wachsen auf der Bodega Corisca im Pergola-System, aber auch freistehend

Corisca_Reben

 

corisca_Rosen

  Rosen sind anfällig für Mehltau, sie dienten früher als Warnsystem damit Winzer die Reben rechtzeitig davor
  schützen konnten. Heute sind sie nur noch als Zierde im Weinberg. 

Corisca_erntebereit

 stapelbare Kisten stehen für die Weinlese bereit

Corisca_Weinlese2

  die manuelle Weinlese beginnt

Corisca_8_Trauben

  reife Albariño-Trauben am Rebstock

Corisca_Weinlese3

 Trauben werden vorsichtig per Hand und Schere vom Rebstock abgeschnitten

Corisca_Weinlese1

geerntete Trauben kurz vor dem Pressen

Corisca_Natalia

 Natalia Fernandez kontrolliert jeden einzelnen Korken der neu befüllten Weinflaschen

Corisca_senor

ein befriedigender Moment des Winzers mit dem Ergebnis eines guten Jahrgangs in Flaschen