Clos du Joncuas

Clos du Joncuas

Clos_Du_JoncuasDas Weingut "Clos du Joncuas ist  im Besitz der Familie Chastan (Fernand Chastan (Vater) mit den Töchtern Dany und Carol bewirtschaften es gemeinsam. Fernand Chastan pflegt und hegt trotz seines relativ hohen Altern immer noch seine terrassenartig angelegten Weinberge und Weinreben nach traditioneller alter Art ohne den Einsatz von chemischen Mitteln völlig im Einklang mit der Natur. Sie befinden sich unterhalb der Gebirgskette "Dentelles de Montmirails"  und gehören zu den Appellationen Gigondas, Vacqueras und Seguret. Man kann Sie tatsächlich als Weingärten bezeichnen, denn sie sind eingebettet  und sind eingebettet  zwischen kleinen schützenden Baumgruppen, aber doch der intensiven Sonnenbestrahlung ausgesetzt. Die Reben wachsen je nach Lage der Weinberge auf sandig-rotlehmigen Böden mit tiefem sand-, kies- und kobalthaltigem Untergrund.

Auch Dany als begnadete Önologin bereitet die Weine nach ganz traditioneller Weine zu wie es zur Region passt, in der Weine niemals in Barrigues sondern in großen Fässern reiften. Ihre Schwester Carol die einige Jahre in Afrika lebte ist nun wieder zum Clos du Joncuas zurückgekehrt und kümmert sich hauptsächlich um die Verwaltung des Weinguts. 

Hier entstehen aus gesunden und gehaltvollen Trauben die bestmöglichen Bioweine der Region, die seit vielen Jahren zu den besten zählen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bioweine des Clos du Joncuas

 

Clos_du_Joncuas_SeguretClos_du_Joncuas_VacquerasGigondas_Clos_du_JoncuasSeguret
Vacqueras

Gigondas

 

 

 

 

 

 

Clos_du_Joncuas_Hof

 Hofeinfahrt zum Clos du Joncuas


Clos_du_Joncuas_Haus

Clos du Joncuas

 

Clos_du_Joncuas_a

 Clos du Joncuas - Weinlese per Hand

 

Clos_du_Joncuas_Bioweine clos_du_Joncuas_Dany_Chastan_und_Uschi

 die typischen Holzfässer wür die Reifung der Bioweine                Ursula Hartl & Dany Chastan