Tenuta San Vito Bio-Olivenöl, extra vergine, 5,0 l, Toskana

Artikel-Nr.: 6251

Auf Lager
Lieferzeitraum 1 bis 2 Tage

125,00 / Dose(n)
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 5,2 kg
1 l = 25,00 €

Dose(n)
1 l = 25,00 €

Tenuta San Vito, Bio Olivenöl extra vergine, 5,0 l, Ernte November 2020

 

Auf der Tenuta San Vito benötigt man 7 bis 9 Kilo Oliven für einen Liter hochwertigen Bio-Olivenöl. Und in manchen Jahren ist dafür die Ernte von 2 Bäumen erforderlich, die nicht bewässert, nicht gedüngt und nicht mit Chemikalien behandelt werden. Es handelt sich um kleine Oliven, deren Kern manchmal mehr wiegt als das Fruchtfleisch. Es sind genau diese Oliven, die das außergewöhnlich gute Tenuta San Vito Bio Olivenöl ergeben, das in der eigenen Ölmühle gepresst wird.

 

Profil des Bio-Olivenöls

  • Farbe: hellgelb-grünlich
  • Nase: frische fruchtige Aromen die an grüne Tomaten und frisch gemähtes Gras erinnern
  • Mund: mild-fruchtiger, nussiger Geschmack mit zarten bitteren Noten, der Kenner guter Olivenöle begeistert. 
  • Olivensorten: Leccino, Maraiolo, Frantoio erzeugt, 3 Sorten die in der Toskana typisch sind und seit Jahrhunderten an die klimatischen Bedingungen angepasst sind.
  • Empfehlung: wenige Tropfen davon auf zarte, frische Salate oder fertige Speisen geträufelt, erzeugen einen unwiderstehlichen mediteranen Genuss.
  • Bio-zertifiziert durch IT- BIO-014
  • Nährwert pro 100 g: kcal 828, Fett 91,6 g, gesättigte Fettsäuren 14 g, einfach gesättigte Fettsäuren 71 g, mehrfach gesättigte Fettsäuren 6,6 g,
  • Verbrauchsdatum: 06. 2022
  • Analyse: Säure 0,25 Vol. %, Peroxydzahl 3,55 mEO kg
  • Die Analyse wurde mit dem MiniFood-System, Seriennummer Nr. 00259
  • MiniFood ist ein Qualitätskontrollsystem für Olivenöl, das von CDR Srl, Via del Artigiani 6 - 50020 Ginestra Fiorenta-Florence, entwickelt wurde.
  • Wir beziehen dieses Olivenöl direkt von der Tenuta San Vito in 50050 Montelupo, Toskana, Italien

Zu Informationen über die Tenuta San Vito

 

Bio-Olivenöl-Erzeugung auf der Tenuta San Vito

Die manuelle Ernte der Oliven erfolgt zum optimalen Reifezeitpunkt. Sofort anschließend werden die Oliven in der eigenen Ölmühle weiterverarbeitet. Der erste Prozess der Ölgewinnung ist das Waschen und das Entfernen der Blätter. Dann gelangen die Oliven über eine Förderschnecke in eine Mahlschüssel, wo sie mit einem Mahlstein zu Brei gemahlen werden. Dabei ist es wichtig, dass die Temperatur während des 30 Minuten dauernden Vorgangs 27 ° C nicht übersteigt.

Danach wird die Oliven-Masse in eine Zentrifuge gegeben, die die Bestandteile Öl, Wasser und Trester voneinander trennt. Das Wasser und der Trester werden entsorgt. Das verbleibende Olivenöl enthält danach immer noch etwas Wasser, das in einem Separator mit Zentrifuge restlos aus dem Olivenöl entfernt wird.

Die Oliven für dieses Extra Vergine Olivenöl wachsen in Olivenhainen die seit 37 Jahren nicht mehr mit Chemikalien behandelt wurden. Selbstverständlich werden sie manuell geeerntet und sofort, also noch am gleichen Tag in der eigenen Ölmühle kalt gepresst.

 

Das Verbrauchsdatum:

Das auf den Flaschen angegebene Verbrauchsdatum gilt bei Olivenölen gesetzlich ab dem Abfülldatum und beträgt wahlweise 12 oder 18 Monate.

Das bedeutet, dass Olivenöle zum Zeitpunkt der Abfüllung bereits mehrere Jahre gelagert wurden und entsprechend alt schmecken und oxidiert, also verdorben sind.  Dies passiert beim Olivenöl der Tenuta San Vito nicht, weil es alljährlich ausverkauft ist bevor das Öl der neuen Ernte zur Verfügung steht.

 

Olivenöl Qualitätsstufen von Top bis Flop

 

 

 

 

  • 1. Natives Olivenöl Extra: wird direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren ohne Wärmeeinwirkung (maximal 40° C) gewonnen.  Der Säuregehalt darf 0,8 % nicht überschreiten, es muss ohne sensorische Fehler und für den Verzehr geeignet sein.
  • 2. Natives Olivenöl: muss ebenfalls direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren ohne Wärmeeinwirkung (maximal 40° C) gewonnen werden. Der Säuregehalt muss weniger als 2 % betragen, es darf leichte sensorische Fehler aufweisen, aber es muss für den Verzehr geeignet sein.
  • 3. Lampanöl: Säuregehalt 2 %, deutlich fehlerhaft, darf nicht an Verbraucher abgegeben, sondern muss raffiniert werden
  • 4. Raffiniertes Olivenöl: ist eine Mischung aus raffiniertem Olivenöl (Kategorie 4) mit nativem Olivenöl der Kategorien 1 oder 2 mit einem Säuregehalt von 0,3 %. Der typische Geschmack- und Geruch eines Olivenöls ist nicht mehr wahrnehmbar. Es darf nicht an Verbraucher abgegeben, sondern muss zu Olivenöl der 5. Kategorie verarbeitet werden.
  • 5. Olivenöl: ist eine Mischung aus raffiniertem Olivenöl (Kategorie 4) mit nativem Olivenöl der Kategorien 1 oder 2. mit einem Säuregehalt von 1 %. Das Mischungsverhältnis ist nicht vorgeschrieben, so dass der Anteil an nativem Olivenöl 1–99 % betragen kann.

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum es nur die allerbeste und höchste Qualitätsstufe Olivenöl extra Native  zu kaufen gibt?

Ob bei Discountern, im Supermarkt, im Feinkostgeschäft, im Bioladen, im Bio-Supermarkt oder im Internet, man findet nur die beste Qualitätsstufe Extra natives Olivenöl zu verdächtig niedrigen Preisen, die selbst im Biosupermarkt 9 Euro/Liter nicht übersteigen.

Ich frage mich, wo werden denn die nachfolgenden Qualitätsstufen angeboten?

 

Weitere Produktinformationen

Im Produkt enthalten 5

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Tenuta San Vito Chianti Colli Fiorentino, Darno, Biowein rot, 2018, ab € 12,55
12,95 / Flasche(n) *
(1 l = 17,27 €)
Versandgewicht: 1,35 kg
Tenuta San Vito Colli dei Mandorli, Toscano Rosso, Biowein, rot, ab € 24,30
24,50 / Flasche(n) *
(1 l = 32,67 €)
Versandgewicht: 1,4 kg
*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Bio-Olivenöle, Bio-Aceto Balsamico