Drucken

Château La Lagune, 3 eme Grand Cru Classé, Haut Médoc

Château La Lagune, 3 eme Grand Cru Classé, Haut Médoc

 

Das Weinbaugebiet Haut Médoc liegt der Stadt Bordeaux näher als alle anderen Appellationen des Médoc. Man benötigt mit dem Auto kaum 30 Minuten um das Dörfchen Ludon zu erreichen. Hier ist das beeindruckende Château La Lagune mit seinen ausladenden Wirtschaftsgebäuden auf einer etwas höher gelegenen Terrasse seit dem 16. Jahrhundert angesiedelt. 

 

Zwischen den Weinbergen auf alluvialen Kieshaltigen Böden und dem Fluss Garonne befindet sich ein breiter Streifen der Palus genannt wird, eine Bodenart die zwar nass und sehr fruchtbar, aber nicht für den Anbau von Weinreben geeignet ist, um daraus Qualitätsweine zu erzeugen.

Dem Château wurde im Jahr 1855 die dritthöchste Qualitätsstufe eingestuft, doch während einer wechselvollen Geschichte mit zahlreichen Eigentümerwechseln konnte der ursprüngliche hohe Qualitätsstandard nicht durchgehend gehalten werden.

 

Chateau-La-Lagune

Château La Lagune

 

Das wunderschöne Gebäude des Château La Lagune entstand erst zwischen 1730 und 1734. Die Familie Sèze erwarb die Familie Sèze das Weingut und behielt es 52 Jahre in ihrem Besitz und verkaufte es 1952 an Georges Brunet, der dem Château La Lagune ein kurzes "Hoch" verschaffte. Bereits 1964 wechselte erneut der Besitzer, indem es an die Eigentümer des Champagnerhauses Ayala überging.

Im Jahr 2000 übernahm die Familie Frey aus der Schweiz das Château La Lagune und investierte beträchtliche Summen. Caroline Frey, eine in Bordeaux ausgebildete Önologin (Jahrgangsbeste), drang im Alter von 24 Jahren in das bis dahin als Männerbastion geltende Médoc ein und brachte das Château La Lagune, das sich auf Talfahrt befand, wieder in die richtige Spur.

 

Chateau-La-Lagune-cave-a-barriques

Château La Lagune - Barrique Reifekeller

Die Kritiker, allen voran Robert Parker waren von ihrem ersten Jahrgang, dem 2004er begeistert, "Wow, dieses Weingut hat sich mit durchschlagender Qualität zurückgemeldet" schrieb Robert Parker damals. Es erzeugt Weine, die besser seien als alles, was La Lagune während seiner glorreichen Zeit in den 1970er und 1980er Jahren gemacht habe.

Caroline Frey's sagt "Das Anbaugebiet Bordeaux habe es nötig gehabt, sich neu zu orientieren. «Gefragt sind bessere Weine, die so produziert sind, dass sie die Natur stärker respektieren.» Die Winzerin, die auch organische Chemie studiert hat, hat ihren Betrieb im Jahr 2016 auf biologischen Anbau umgestellt. Seit dem Jahrgang 2022 produziert sie biodynamisch. Das Ziel dieses Ansatzes ist es unter anderem, die Widerstandskraft der Reben und die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern. Quelle: Neue Züricher Zeitung

 

Daten des Château La Lagune

  • Größe der Weinberge: 110 Hektar:
  • Boden der Weinberge: Kies
  • Rebsorten: 60 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 10 % Petit Verdot
  • Wirtschaftsweise: ab 2016 biologisch, ab 2022 biodynamisch
  • Ausbau - Reifung der Weine: 18 Monate Fassreifung, 50 % neue Fässer

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu Château La Lagune, 3eme Cru Grand Classé, Haut Medoc, Biowein, rot, ab 48,10

Artikel-Nr.: 0451

in Kürze lieferbar
 

48,50 / Flasche(n) *
1 l = 64,67 €
*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand