Drucken

Über Biowein [pur]

Über Biowein [pur]

Biowein [pur] unser Profil


1983 wurden wir Deutschlands 1. Importeur und Händler von Biowein und biodynamischem Wein.
Lange vorher war Wein für mich eine Passion, sowohl privat, als auch beruflich, ich war lange in der internationalen Spitzengastronomie tätig. Je mehr ich/wir uns mit der Materie Wein beschäftigten, umso faszinierender, sinnvoller und vernünftiger erschien es uns, auf Biowein zu setzen.

Mit meiner bäuerlichen Herkunft gefiel es mir nicht, was in konventionellen Weinbergen und Weinkellern geschah. Die dort erzeugten Weine wollten wir, meine und Frau Ursula und ich nicht mehr trinken und sie passten auch nicht zu unserem Umweltbewusstsein.
Im Handel mit guten, ehrlich erzeugen Bio
weinen sahen wir die Möglichkeit, bewussten Weintrinkern eine Freude zu bereiten und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Wir wollten sachkundige Vermittler zwischen Erzeugern und unseren Kunden zu sein. Wer hat schon die Möglichkeit, beruflich anderen eine Freude zu bereiten und wer hat die Freiheit und den Willen, mit Lieferanten und Kunden gleichermaßen fair umzugehen? Wir versuchen, Kommerz und Moral in unerem Handeln zu verbinden, statt Gewinnoptimierung auf Kosten anderer zu betreiben.

 

Wir unterscheiden uns von Anderen indem wir

  • nur Bioweine und biodynamische Weine und keine konventionell erzeugten Weine führen.
  • keine sogenannten Markenweine unbekannter Herkunft anbieten.
  • nur Original Gutsabfüllungen kaufen und verkaufen.
  • seit vielen Jahren keine Weine mehr aus Übersee - Argentinien, Australien, Chile, Kanada, Neuseeland, Südafrika und USA importieren. Damit handeln wir umweltbewußt nach der Parole von René Dubois, "global denken, lokal handeln", die er auf dem Umweltgipfel 1972 in Paris vorstellte.
  • jedes Bioweingut, die Lage und den Zustand der Weinberge (Corona bedingt mit wenigen Ausnahmen), die Arbeitsbedingungen und die soziale Situation der Mitarbeiter und der Winzerfamilien kennen.
  • jeden unserer Weine testen, kennen und möglichst sachlich und objektiv beschreiben.
  • die Wertigkeit eines Bioweines anhand folgender Fakten beurteilen: Grundstückskosten, Investition in Gebäude, Maschinen etc., Lage der Weinberge, Anzahl der Reben/ha, Erntemenge/ha, Anzahl der Mitarbeiter, Personalkosten und die Güte der Weine.
  • in all den Jahren nichts von unserer anfänglichen Begeisterung für Biowein verloren haben.
  • verdanken das vor allem vielen sehr netten und treuen Kunden, die uns dabei unterstützen.

Wenn Sie unserer Herangehensweise vertrauen und es Ihnen wichtig ist zu wissen, wo und von wem der von uns angebotene Biowein erzeugt und abgefüllt wird, könnten wir Ihr verlässlicher Lieferant sein.

Ihr,

Erich_Hartl

Ps. am 1. Juli 2022 haben wir unsere Firma Biowein [pur] Hartl an Michael Groh, einen Weinhändler in Fürstenfeldbruck übergeben, mit dem wir bereits einige Jahre vorher auf dem Gebiet des Weineinkaufs und des Transports kooperierten.

Alles über Biowein und Aktuelles finden Sie in unserem Biowein-Lexikon

in unserem Blog

und auf Facebook