Poggio Trevvalle

Poggio Trevvalle

Poggio Trevvalle

Die Valle Brüder Umberto und Bernardo kauften die Poggio Trevvalle in der Südlichen Toskana (Maremma) im Jahr 1998. Sie brachten eine jahrelange Weinbauerfahrung aus Apulien mit, um hier ihr Ziel zu verwirklichen, Rebsorten typische toskanische Bioweine höchster Güte zu erzeugen.

Das Weingut Poggio Trevvalle befindet sich in der Maremma, einem weitläufigen geografischen Gebiet in der südwestlichen Toskana.

Poggio Trevvalle ist der Name eines Hügels (80 m. Über den Meeresspiegel) der 500 m südöstlich des Dorfes "Arcille" das in der Nähe des mittelalterlichen Städtchens Campagnatico und der Stadt Grosseto, der Hauptstadt der Provinz Maremma liegt. Poggio Trevvalle befindet sich an den Ausläufern des Monte Amiata (1783 m. über dem Meeresspiegel) und nur wenige hundert Meter von der Mündung des Flusses Ombrone und dem Trasubbie Bach entfernt.

Die Geologie

Aus geologischem Punkt aus betrachtet, hat der Boden von Poggio Trevvalle ihren Ursprung in der Sedimentation Auftretende entre les Obermiozän und Pliozän (Zancleum - Piacenzium) Epochen. Der Boden besteht aus Pliozän Meeresablagerungen (Konglomerate) und trägt dazu bei, den Bioweinen von Poggio Trevvalle eine unverwechselbare, leicht salzige Note zu verleihen.

Poggio Trevvalle

Das Weingut umfasst 18 Hektar, von denen rund 13,5 Hektar Weinberge sind. Etwa 10 Hektar bestehen aus Schlick-lehmhaltigem Boden auf einem sanften in südlicher Richtung geneigtem Hang. Die dort geernteten Trauben ergeben runde und großzügige Bioweine.
Die restlichen 3,5 Hektar Rebenfläche sind auf einem Hang in nördlicher Richtung gepflanzt. Der Boden dort ist lehmiger und ergibt Bioweine mit mehr Kraft und Eleganz.

Die Bepflanzung der Weinberge

Über 90 % der Weinberge sind mit Sangiovese bestock, wobei der Rest mit Alicante, Grenache, Cabernet Sauvignon und Merlot bepflanzt ist. Die Anzahl der Pflanzen pro Hektar reicht von 3000 (in dem ältesten Weinberg) bis zu 6000 Reben je Hektar, in dem seit 2000 gepflanzten und im Kordon Stil gehaltenen Reben. Bei dieser Methode haben die Reben einen kurzen Stamm mit einem einzigen, festen Zweig (Schnur), der entlang eines Drahtes zu einer Seite des Rebstocks ausgebildet ist. Zweieinhalb Hektar Rebstöcke werden mit dem Guyot-System aufgezogen.
Die Weinberge sind in der D.O.C.G im Register von Morellino di Scansano und von Montecucco aufgeführt, die das außergewöhnliche Weinbaupotential von Poggio Trevvalle anerkennt.
Die meisten der geernteten Trauben, ungefähr werden für die Produktion von Morellino di Scansano D.O.C.G. Weine verwendet. die restlichen Trauben dienen der Produktion von Montecucco Rosso D.O.C. Wein, sowie für I.G.T. Toscana Rosso (Toskanischer Rotwein) und I.G.T. Toscana Rosato-Weine (Toskanischer Rosè-Wein).

Biodynamischer Weinbau

Die gesamte Produktion von Poggio Trevvalle ist seit 1999 BIO zertifiziert.
Die Entscheidung, zertifizierten ökologischen Landbau zu praktizieren, bedeutet Engagement für den Schutz der biologischen Vielfalt und die Bewirtschaftung der Böden, ohne das Land oder Wasser zu verschmutzen.
Poggio Trevvalle hat auch seit vielen Jahren biodynamische landwirtschaftliche Methoden ohne Zertifizierung übernommen.
Ziel der Prinzipien der biodynamischen Landwirtschaft ist es, die Fruchtbarkeit und die Vitalität des Bodens auf natürliche Weise zu erreichen und aufrecht zu erhalten mit: Kompost aus Stallmist, Gründüngung, Fruchtwechsel, mechanische Schädlingsbekämpfung und Schädlingsbekämpfungsmittel aus mineralischen und pflanzlichen Substanzen.
Auf diese Weise erhalten und erhöhen die Landwirte die biologische Aktivität des Bodens, so dass die Pflanzen auf natürliche Weise wachsen und von einem gesunden Bodenökosystem ernährt werden.

Biowein

In einem Bioweingut ist der Boden natürlich fruchtbar und gut strukturiert mit viel Mikroflora und Mikrofauna. Dies sorgt dafür, dass die Reben in Symbiose mit der Umwelt wachsen und somit das produzieren, was im Anbaugebiet wirklich angebaut werden kann.

 

Poggio Trevvalle, Bioweine 

 

 

Poggio_Trevvalle_Morellino_di_Sacansano_Passera DOC, Biowein, rotPoggio_Trevvalle_Morellino_di_Sacnsano_ Riserva DOC_Larcille_Biowein_rotPoggio_Trevvalle_Morellino_di Scansao_ Biowein, rotPoggio_Trevvalle_Monte_Cucco_Biowein_rot

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morellino di Scansano DOC, "Passera", rot

Morellino di Scansano DOC, rot

Morellino di Scansano Riserva, DOC, "Larcile", rot

Monte Cucco DOC, rot

 

Poggio_Trevalle_Eingang zum Bioweinkeller
  Poggio Trevvalle, Eingang zum Bioweinkeller

 

Poggio_Trevalle_Biowein-Reifekeller
 Poggio Trevvalle, im Biowein-Fasskeller