Drucken

Biowein Italien, biodynamische Weine Italien, Naturweine Italien, Demeterweine

Biowein Italien, biodynamische Weine Italien, Naturweine Italien, Demeterweine

Unsere italienischen Bioweine und biodynamischen Weine sind hochwertig und bezahlbar. Es sind die Klassiker Chianti und Chianti Classico aus der Toskana, Barolo, Barbera, Albarossa, Nebbiolo, Ruché aus dem Piemont, Vermentino di Sardegna, Monica di Sardegna, Cannonau di Sardegna und Nuragus die Cagliari aus Sardinien, sowie aus Valpolicella, Amarone, diverse Rotweine aus Merlot und Refosco, feine Weißweine aus Pinot Grigio, Chardonnay, Tocay  und natürlich Prosecco aus dem Veneto.

 

Diese Bioweine und biodynamischen Weine aus Italien repräsentieren eine große Diversität hinsichtlich ihrer Rebsorten und íhrer individuellen Eigenschaften. Ihr hohes Qualitätsniveau garantiert zuverlässigen und höchsten Genuss.

Auch unsere Bioweine aus Italien kommen ausschließlich von Familiengeführten Weingütern, die nur Ihre eigenen und keine fremden Trauben für die Bereitung ihrer Bioweine verwenden und alle dazu erforderlichen Arbeiten bis hin zur Weinabfüllung in Flaschen oder Bag in Box' selbst auf ihrem Weingut ausführen.

Selbstverständlich achten wir bei der Auswahl unserer Bioweine nicht nur auf seren sensorische Qualität, sondern auch auf den Zustand der Weinberge, der  Weingüter, sondern auch auf das Verhältnis zwischen der Größe eines Weinguts und der Anzahl der festangestellten Mitarbeiter, sowie der zeitweise Beschäftigen bei der Weinernte. Längere Aufenthalte auf den Weingütern lassen uns einen Blick hinter die Kulissen werfen und dabei spüren wir, wie das Betriebs/Arbeitsklima und die sozialen Verhältnisse sind. Das bedeutet, dass wir keine industriell erzeugte Bioweine und auch keine Bioweine von Erzeugern kaufen, deren billige Preise durch die Beschäftigung schlecht bezahlter Mitarbeiter und unsozialer Verhältniss entstehen.

 

Typische italienische Rebsorten zur Erzeugung von Biowein

  • Albarossa: Kreuzung aus Nebbiolo und Barbera im Anbaugbiet des Piemont. Poggio Ridente einen vorzüglichen Albarossa mit kräftiger Farbe, intensiven fruchtigen Aromen und nachhaltigem Geschmack.
  • Ancellotta: Italien, vor allem in Mittelitalien. Die die Beeren der Trauben sind von blauschwarzer Farbe. Sie benötigen die volle Aufmerksamkeit des Winzers, denn sie ist anfällig für Oidium und Peronospora.
  • Barbera: Italien, vor allem im Piemont, aber auch in der Emilia Romagna, sowie in anderen Weinbauregion Italiens angebaute rote Rebsorte. Mit großen, leicht ovalen, blauschwarzen Beeren ist sie Ertragsstark mit neutralen Aromen. Bei reduzierter Erntemenge ergibt sie kraftvolle, dunkle Weine mit Pflaumenaroma, deutlicher Säure und hohem Alkoholgehalt.
  • Bussanello: Diese weiße Rebsore findet man im Piemont. Bussanello ist eine Kreuzung von Riesling Italico und Furmint. Sie besitzt kleine bis mittelgroße ist mittelgroße Beeren, reift relativ spät. Sie benötigt gute Lagen mit langer Sonneneinstrahlung wie Sie bei Poggio Ridente vorhanden sind.
  • Cabernet Franc: Ursprünglich aus Frankreich, ist jedoch eine wichtige rote Sorte in der Region Veneto. Ihre Weine sind feinwürzig, von guter Struktur und Alterungsfähig.
  • Cabernet Sauvignon:  ist eine edle, hochwertige rote Rebsorte, die ursprünglich aus Frankreich stammt. Sie ist Bestandteil in vielen Bioweinen der Toskana und sie darf mit einem gerinen Prozentsatz im DOC und DOCG Bio-Chianti-Wein, sowie im DOCG Bio-Chianti Classico enthalten sein. In den hochpreisigen SUPERTUSCAN WINES die keinen Regeln unterworfen sind, sowie in den Bioweinen der Region Bolgheri (nördliche Maremma) spielt Cabernet Sauvignon eine große Rolle. Typisch ist ihre Aromatik, schwarze Johannisbeere, oft Zedernholz, mit hohem Gerbstoffanteil . Cabernet Sauvignon-Wein sind sehr alterungsbeständig.Ist in fast allen Bordeauxweinen ein wichtiger Bestandteil.
  • Canaiolo: Italien, Toskana In vielen Chiantiweinen, Torre alle Tolfe, Buondonno, ,Casina di Cornia enthalten. Ihre Beeren sind klein, von sehr dunkel-violetter Farbe und ergibt einen hellen Saft. Mit wenig Säure und Gerbstoffen wirkt sie in einer Cuvée mit Sangiovese, die etwas mehr Säure und Gerbstoffe enthält, ausgleichend.
  • Colorino: Italien Toskana, große Traube mit kleinen Beeren von tiefblauer Farbe (daher der Name) ergibt Farbnintensive, vollmundige Weine wie im Montecucco von Poggio Trevvalle und Torre alle Tolfe.
  • Cortese: Italien, Piemont. Cortese ist eine weiße Rebsorte, aus der in der kleinen Denominazion Gavi im östlichen Piemont der berühmte Gavi erzeugt wird. Die Cortese wird aber auch in anderen Teilen des Piemont oft in Verbindung mit anderen Rebsorten zu interessanten Weißweinen gekeltert.
  • Corvina Grossa: Veneto, rote Rebsorte, die für viele Bioweine verwendet wird. Sie ist verwandt mit der Corvina Veronese, jedoch ertragreicher. Corte Sant Alda, Amarone della Valpolicella, Valpolicca.
  • Corvina Veronese: eine hochwertige rote Rebsorte im Valpolicellagebiet, wird vorzugsweise für die Erzeugung guter Amarone verwendet. Tiefdunkle Farbe, reichhaltige Aromen.
  • Croatina Rossara: rote Rebsorte die ungleichmäßige aber hochwertige Erträge bringt. In Nord-Italien, Valpolicello von Corte Sant Alda.
  • Dolcetto: Italien, Piemont, ergibt rubinrote, herbe und gehaltvolle Weine mit zartbitterem Nachgeschmack.
  • Falanghina: Italien - Kampanien und Apulien. Weisse Rebsorte, die Farbe der Beeren variiert von Grün-Grau bis gelblich-grau. Falanghina-Weine sind aromatisch aber harmonisch. Synonyme sind Falerna, Falerno Veronese und andere.
  • Garganega: Italien, wichtigste weiße Rebsorte im Gebiet von Soave, östlich von Verona. Sie dominiert auch im Soave von La Cappuccina.
  • Glera: (früherer Name Prosecco) weiße Rebsorte die im Veneto zur Erzeugung von Prosecco Frizzante (Perlwein) und Prosecco Spumante (Schaumwein, Sekt) vorgeschrieben ist.
  • Grasparossa: Rote Rebsorte die in der Emilia Romana die Basis für Lambrusco-Weine ist und vor allem für die Produktion des berühmten Aceto Balsamico di Modena ist.
  • Greco: Italien, Süditalien, weiße Rebsorte deren Ursprung Thessalien ist und die in der Antike nach Italien kam. Gut vinifiziert, liefern sie feinduftende,elegante Weine.
  • Molinara: Italien, rote Rebsorte, sehr spät reifend, die Trauben sehen aus als seien sie mit Mehl gepudert. Im Valpolicella Corte Sant Alda ist sie in kleinen Anteilen enthalten.
  • Monica di Sardegna: Italien, hauptsächlich auf Sardinien. Spätreifende Sorte, ergibt dunkelfarbige, fruchtige Weine mit rundem, vollem Geschmack. Ihr Name rührt vermutlich von „Monaco = Mönch“ her, weil diese die Rebsorte aus Spanien auf die Insel Sardinien brachten. Der Monica di Sardegna aus biologischem Weinbau von der Cantina Evariastiano ist besonders empfehlenswert.
  • Montepulciano: Italien, Marken und Abruzzen, Apulien. Autochthone rote Rebsorte aus der fruchtige und kräftige Bioweine erzeugt werden.
  • Nebbiolo: Italien, Piemont. Hochwertige Rebsorte mit kleinen Beeren, kleinbeerig, spät reifend. Aus ihr werden die berühmten piemontester Weine Barolo und Barbaresco erzeugt. Weine aus dieser Rebsorte werden aber auch als etwas preisgünstigere Nebbiolo Langhe DOCG angeboten.
  • Negroamaro: Italien - Apulien. Rote Rebsorte die ausschließlich in Apulien angebaut wird. Ihr Name hat den Ursprung in 2 Sprachen: Niger (lateinisch) und mavros (altgriechisch) und bedeutet schwarz. Die Form der Traube ist langgezogen, ihre kleinen Beeren hängen mit größerem Abstand voneinander an der Traube. Je nach Erntemenge ergibt sie mehr oder weniger aromatische Weine.
  • Nero d'Avola: Italien - Sizilien. Rote Rebsorte die fast ausschließlich in Sizilien kultiviert wird. Nero d'Avola ergibt tiefdunkle Weine, die genügend Körper, Tannin und Säure besitzt, um auch im Barrique gereift werden zu können. Nero d'Avola Weine werden gerne auch mit anderen Rebsorten verschnitten und sie ist Hauptbestandteil der Salaparuta- Weine.
  • Osoleta: Italien, wenig bekannte rote Rebsorte, wird vom Weingut La Cappuccina im Veneto kultiviert und für den Wein Campo Buri mitverwendet.
  • Pinot Grigio: in Italien) weiße Rebsorte mit rötlicher bis roter Beerenhaut, liefert säurearme, leichte, bei niedriger Erntemenge aber auch gehaltvolle weiße Bioweine im Gebiet von Veneto und Friaul.
  • Primitivo: Italien - Apulien. Autochthone rote Rebsorte die kraftvolle, weiche, im Idealfall Bioweine mit guter Struktur hervorbringen kann. Ihr Name entand wohl im Laufe der Zeit aus "prime" und "uve", die italienischen Wörter für "erst, zuerst" und "Traube", also für die im Herbst zuerst reif werdenden Trauben. Seit vielen Jahre Trendwein, obwohl nur wenige von hoher Qualität sind.
  • Refosco dal Peduncolo: ist eine rote, im Friaul und im Osten des Veneto heimische Rebsorte. Weine aus ihr besitzen eine intensive rubinrote Farbe mit violetten Tönen, fruchtig würzigen Geschmack. Siehe Refosco dal Peduncolo von der Azienda La Baratta.
  • Rondinella: Italien, Veneto. rote Rebsorte die Bestandteil vieler Valpolicellaweine ist, und auch hervorragende Recioto Weine, hervorbringt.
  • Sangiovese: Italien, vor allem in der Toskana. Wichtigste Sorte für Chianti, große Traube mit kleinen Beeren, spät reifend, mittleres bis tiefes Rot, sollte nur in optimalem Reifezustand gelesen werden, damit die Tannine reif und rund sind und der Säuregehalt nicht zu hoch ist. Würzig, fruchtig, mit Noten von Veilchen und Rosen, siehe Tenuta San Vito, Casina di Cornia, Torre alle Tolfe.
  • Trebbiano Modenese: der Name suggeriert bereits woher diese weiße Rebsorte kommt. Dort in der Region von Modena und Bologna werden aus ihr gefällige Weißweine aber auch Aceto Balsamico wie bei der Fattoria degli Orsi erzeugt.
  • Uva di Troia: Italien - Apulien - Kampanien. Rote, spätreifende Sorte, ergibt tiefrubinrote Weine. Ihre Herkunft ist nicht eindeutig geklärt. Sie könnte von den Griechen aus Troja eingeführt worden sein, möglich wäre aber auch, dass Sie nach dem Ort Troia in Apulien benannt wurde.
  • Vermentino: Sardinien, Cinque Terre (Synonym Rolle in der Provence). Weiße Rebsorte,deren Beerenschalen in unterschiedlichen Reifephasen eine hellblaue oder hellgraue Farbe annehmen. Ergibt zarte, elegante Weißweine.

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Biowein Weihnachts-Set Italien, mit Chianti, Olivenöl u. Aceto Balsamico

Artikel-Nr.: 025

Ein kleines Stück Italien - für Selbstbeschenker, Kurzentschlossene, Spätentschlossene und auch vergessliche Schenker !

35,20 / Packung(en) *
Alter Preis 29,90 €
1000 l = 20.114,29 €
Auf Lager
Lieferzeitraum 1-3 Tage
Packung(en)
*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Biowein Piemont

Biowein Piemont

Unsere piemonteser Bioweine kommen von Poggio Ridente und von der Azienda Agricola Erbaluna.

Biowein Toskana

Biowein Toskana

Chianti Classico und Riserva, Colli Senesi, Colli Fiorentino, Vernaccia, Morellino di Scansano sind die klassischen Bioweine der Toskana

Biowein Sardinien

Biowein Sardinien

Echte Bioweine aus Sardinien werden von der Cantina Evaristiano aus den typischen Sorten Cannnonau, Monica, Vermentino und Sisini erzeugt.

Biowein Veneto, biodynamischer Wein Veneto

Biowein Veneto, biodynamischer Wein Veneto

Bio- und biodynamische Weine des Veneto überzeugen mit Frucht, Finesse und Harmonie, sowie mit sanfter Kraft eines Top Amarone.